ÖkoPLUS

Bei der Verbrennung von Gas entsteht zwangsläufig klimaschäd­liches CO₂. Allein der bundesdeutsche Pro-Kopf-Ausstoß beträgt durchschnittlich elf Tonnen jährlich. Mit den bekannten Folgen für Klima, Mensch und Umwelt.

Jede|r hat die Möglichkeit, den eigenen Gasverbrauch durch sinnvolle Sparmaßnahmen zu reduzieren. Für den beim Heizen (und Kochen) dennoch unvermeidlich entstehenden CO₂-Ausstoß kann auf andere Weise Ausgleich geschaffen werden:

Das Prinzip Klimawaage

CO₂-Emissionen wirken global. Daher können Emissionen, die wir bei uns erzeugen, auf einem anderen Teil der Erde eingespart werden: durch die Förderung von Klimaschutzprojekten, die ein besonders hohes CO₂-Einsparpotential aufweisen.

CO₂-Ausgleich durch Gas ÖkoPLUS

Die Benergie ist dabei und fördert mit dem Vertrieb von Gas ÖkoPLUS ein Laufwasserkraftwerk am Malana Nallah, einem Nebenfluss des Parbati in Indien.

Die Investitionen in das Projekt erfolgen entsprechend der verkauften kWh an unsere Ökogas-Kund|innen.

ÖkoPLUS- Klimaschutzprojekte

Unter dem Label ÖkoPLUS werden weltweit ausgesuchte Klimaschutzprojekte unterstützt. Die Zertifizierung der Projekte erfolgt durch den TÜV Rheinland  und wird jährlich geprüft und erneuert.

ÖkoPLUS-Projekte müssen zudem die Förderung nachhaltiger und sozialer Strukturen garantieren.

„unser“ ÖkoPLUS-Projekt

Wir, die Benergie, haben uns bewusst für die Unterstützung des Laufwasserkraftwerks in Indien entschieden. Das Projekt hilft, das mangelhafte Energieangebot im Staat Uttar Pradesh auf klimafreundliche Art zu erweitern.

Wichtig bei der Projektauswahl waren uns zudem dessen positiven Umwelt-, sozialen und wirtschaftlichen Aspekte. So fanden durch den Bau des Laufwasserkraftwerks keine Zwangsumsiedlungen statt, Flora und Fauna der Region sind unbeschadet, außerdem wurden zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen und die Infrastruktur verbessert.

Sind Sie dabei?

gas-plus-mithintergrundMit dem Bezug von Gas ÖkoPLUS unterstützen Sie ein lohnenswertes Projekt, fördern den Klimaschutz und  „neutralisieren“ ihren häuslichen CO₂-Ausstoß.